Stellenbeschreibung

Stellenbeschreibung

Bei meinen Schulungen mit Führungskräften bin ich immer wieder überrascht, wie selten das Führungsinstrument „Stellenbeschreibung“ in Österreich verwendet wird.

Das mag wohl daran liegen, dass viele Führungskräfte nicht wissen, was genau eine Stellenbeschreibung beinhalten soll. Darüber hinaus kann die Angst vor dem Zeitaufwand abschrecken und gute Vorsätze schnell vergessen lassen.

In Organisationen, die Wert auf Stellenbeschreibungen legen, sind diese nicht mehr wegzudenken, geben Sie doch den Mitarbeiter/innen Struktur und Orientierung und den Führungskräften ein wichtiges Instrument in die Hand.

Der erste Schritt, bei dem die Führungskraft sich mit der Stelle, die kleinste Einheit einer Organisation, auseinander setzen muss, ist schon Teil der Führungsaufgabe. Mitarbeiter sollten nicht per Zufall das Richtige tun, sondern sinnvolle zu ihrer Qualifikation passende Aufgaben übertragen bekommen.

Folgende Inhalte sollten sich in einer Stellenbeschreibung finden:

Tätigkeitsprofil

  • Bezeichnung der Stelle, diese muss ident sein mit den Stellenbezeichnungen im Organigramm
  • Kernaufgabe der Stelle, benennen Sie max. 3-4 Kernaufgaben
  • Hierarchische Einordnung, zu welcher Abteilung gehört die Stelle
  • wer ist übergeordnet, wer ist direkte/r Vorgesetzte/r
  • wer ist untergeordnet (nur bei Führungskräften)
  • wer vertritt diese Stelle, wen vertritt diese Stelle
  • welche Vollmachten sind mit dieser Stelle verbunden, z. B. Budgetrahmen bis zu einer bestimmten Höhe, Personalentscheidungen,…
  • Tätigkeiten und Aufgaben, die zu dieser Stelle gehören
  • Pflichten, wie z. B. Verschwiegenheitspflicht,…

Anforderungsprofil

  • Definieren Sie nur die Mindestanforderungen, die für diese Stelle Voraussetzung sind
  • Grundausbildung, Schulabschluss, Universitätsstudium, Berufsausbildung, Lehrabschluss
  • besondere Zusatzausbildungen, Weiterbildung
  • besondere Kenntnisse und Fähigkeiten, wie z. B. handwerkliches Geschick, LKW Führerschein
  • spezielle für die Stelle benötigte Soft Skills, wie z. B. Stressresistent, Teamfähigkeit, kommunikative Fähigkeiten

Wir stellen Ihnen gerne ein Formular für Stellenbeschreibungen zur Verfügung sowie ein Muster-Beispiel.

Neue Mitarbeiter/innen sollten beim Dienstantritt ihre Stellenbeschreibung erhalten. Erarbeiten Sie mit Mitarbeiter/innen, die schon länger im Betrieb sind, gemeinsam ihre Stellenbeschreibungen. Nutzen Sie dabei die Gelegenheit, Fragen zu beantworten und Unklarheiten auszuräumen.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen,

Ihre Gabriele Selb

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.